Der J-Wurf ist in Planung

Wir planen unseren nächsten Wurf .

Der Rüde wird auch diesmal keiner jener Hunde sein, die jedes Wochenende auf eine Ausstellung geschleift werden um für ihre Menschen Titel und Urkunden zu erlangen. Ich bin sicher kein Hund würde freiwllig so ein Theater mitmachen. Über Charakter und Wesen sagt keine Ausstellung etwas für mich brauchbares aus. Fellberge bis zum Boden kann ich nicht mit den Standards eines Hütehundes verknüpfen. Ängstlichkeit und neurotische Verhaltensweisen will ich nicht vermehren. Angepasste oder sogar devote Hunde sind nichts für mich( das gilt auch bei Menschen!).Über Mängel möchte ich bedingungslos informiert werden. Ich habe unschöne Erfahrungen gemacht und höre immer wieder derlei von anderen Züchtern und Haltern dieser entzückenden Rasse. Andererseits ist der Gen- Pol sowieso schon sehr eng beim Beardie, sodaß ich begrüßen würde, für Rüden begrenzte Deckeinsätze festzulegen. Ich finde es unverantwortlich wenn bestimmte Rüden 200 oder gar 300 Nachkommen zeugen!

Meine Wunschwelpen : ursprüngliche möglichst dunkle Hunde mit harschem Fell in moderater Länge, temperamentvoll und dennoch gut zu handeln, alte Linien in der Ahnentafel, wenig Mängel in der 2. Wurfabnahme(Zähne, Nabel, Hoden,Körperbau,Pigmente,Wesen), freundliche, freudige verlässliche Charaktere……halt so wie Beardies sein sollten!